Aktuelle und zukünftige Veranstaltungen:

Facebook-Feed:

Der Flugbetrieb auf unseren Motorseglern und Motorflugzeugen funktioniert derzeit nur eingeschränkt. Die Segelfliegerinnen und Segelflieger mussten ihren Saisonstart, der eigentlich an den letzten Wochenenden hätte stattfinden sollen, pandemiebedingt vorerst verschieben.

Auch deshalb hat unsere Jugendgruppe vergangene Woche wieder einen online Jugendabend auf die Beine gestellt. Ein Fluglehrer unseres Vereines gab den Live DJ, es wurden Onlinespiele zusammen gespielt und es gab einen Fotowettbewerb.
Dieser Fotowettbewerb gibt uns in der Osterzeit die Chance, ein paar schöne Erinnerungen zu teilen.

Auf dem ersten Bild von Vincent Waldrich erkennt man die beiden Motorsegler unseres Vereins im Formationsflug. Vorne ist die Dimona HK 36 TC 100 von Diamond Aircraft zu sehen und hinten die ASK 16 von Schleicher.
Die beiden Flugzeuge unterscheiden sich technisch voneinander und fliegen sich auch unterschiedlich. Während die Dimona aus modernen Faserverbundwerkstoffen (Glas- und Kohlefasern) besteht, ist die ASK 16 ein Motorsegler in Gemischtbauweise gebaut: Das heißt, der Rumpf besteht aus einer stoffbespannten Stahlrohrkonstruktion, die Tragflächen sind hingegen aus Holz. Es gibt nur noch wenige Flugzeuge dieses Typs. Beide Flugzeuge werden bei uns auch in der Schulung eingesetzt.

Auf dem zweiten Bild hat Robert mit dem Motorsegler den internationalen Flughafen Düsseldorf besucht.
Auch wenn die geografische Nähe zu unserem großen Nachbarn unseren Luftraum etwas einschränkt, ergeben sich dadurch immer wieder tolle Gelegenheiten, beim Flughafen Düsseldorf vorbeizuschauen. Gerade in Corona-Zeiten, wenn dort nicht so viel los ist, nutzen unsere Mitglieder gerne die Chance, dort einen Anflug auf einen kontrollierten, internationalen Flughafen zu üben.
Heute kaum vorstellbar, aber bis 1945 war unser Heimatplatz Essen/Mülheim viel größer als Düsseldorf und verwaltete diesen sogar mit.

Solche großartigen Aufnahmen wie in Bild 3 von Tim Oberlehberg sind nur bei bestimmten Wetterlagen möglich. Mindestabstände gibt es nicht nur unter Corona sondern auch in der Luftfahrt: Der Pilot muss bei einem solchen Flug nämlich beispielsweise auf den Mindestabstand von 1000ft (ungefähr 330m) zu den Wolken achten. Im Gegensatz zu den Verkehrsflugzeugen fliegen wir nicht ausschließlich nach Instrumenten, sondern vor allem nach Sicht.

Das vierte Bild zeigt unseren Pfingst- bzw. Himmelfahrtslehrgang von oben.
Dieser Lehrgang ist einer von zweien, die wir regelmäßig anbieten. Im Gegensatz zu dem Lehrgang im Sommer in Frankreich findet dieser an unserem heimischen Flughafen Essen/Mülheim statt.
Die Jugendgruppe ist hier maßgeblich für die Organisation verantwortlich. Übernachtet wird auf dem Flughafengelände, deshalb auch die Zeltlandschaft auf der rechten Bildhälfte.

Das fünfte und letzte Bild von Jonas Lademann zeigt einige Flugzeuge aus unserer Flotte im Formationsflug. Zusammen zu fliegen macht immer noch am meisten Spaß!

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Normalerweise hätten die Segelfliegerinnen und Segelflieger unseres Vereins an den letzten Wochenenden den Start in die neue Saison gefeiert und ihre ersten Flüge in diesem Jahr unternommen. Pandemie bedingt muss dieser allerdings zunächst einmal verschoben werden.

Ungefähr zur gleichen Zeit wird immer die jährliche Windprognose der Wetterdienste veröffentlicht.
Auch hier kommen vom Deutschen Wetterdienst und TopMeteo leider schlechte Nachrichten. Die überwiegend in Mitteleuropa vorherrschende starke Süd-West Strömung soll im Jahresmittel
deutlich zurückgehen. Segelflieger - genau wie die verwandten Kollegen, die Segler auf dem Wasser - benötigen eine stetige horizontale Windströmung. Die Tragflächen am Flugzeug fungieren dabei wie ein großes Segel, das die Windströmung aufnehmen und in Höhe umwandeln kann. So halten sich Segelflugzeuge teilweise stundenlang in der Luft.
Prof. Dr. Christian Dorsten, selbst leidenschaftlicher Segelflieger, kennt diesen Effekt. Dass durch die Pandemie zum Beispiel wenig Verkehr fließe und dadurch kein weiterer Luftmassenaustausch auf lokaler Ebene stattfinde, trage ebenso nicht zu einer Verbesserungen der Windbedinungen für die Freizeitsportler auf dem Wasser und in der Luft bei.
Unser Vereinsvorstand rechnet deshalb nach dem verspäteten Saisonstart mit mindestens 25% weniger Flügen in diesem Jahr.

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

2 Monate her

AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V.

AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V. ... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Wir färben die Mülheimer Sportlandschaft pink! Gemeinsam Farbe bekennen gegen Rassismus und Diskriminierung.
Dazu hat der Mülheimer Sportbund (Mülheim macht Sport) alle Sportvereine im Rahmen der Internationalen Wochen gegen Rassismus (15.03. - 28.03.) aufgerufen.
Wir freuen uns über jeden, der mitmacht!

#PinkGegenRassismus #sportbekenntfarbe #wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Die Bürgerinitiative "Wir bleiben Flughafen" fragt nach eurem Input ...Heute geht es damit weiter, einige Inhalte rund um den Erhalt des Flughafens Essen/Mülheim mit euch zu diskutieren. Dafür könnt ihr einfach hier unter dem Beitrag kommentieren!

Heutiges Thema: Freizeit und Quartier

Was ist euch bei dieser Thematik wichtig? Welche Aspekte dürfen bei der zukünftigen Nutzung aus deiner Sicht nicht vergessen werden? Kennst du „Theo“? Was machst du gerne am Flughafen? Hast du Fragen, die wir rund um das Thema Freizeit und Quartier beantworten können?

#wirbleibenflughafen #esslohntsich #flughafenessenmülheim #mülheimanderruhr #essen #stadtessen #ruhrgebiet #revier
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Happy International Women’s Day! Luftsport wird von Frauen wie Männern gleichermaßen betrieben … in der Luft spielt das Geschlecht keine Rolle.
Frauenpower im Segelflug: Hier auf dem Foto sind einige unserer Flugschülerinnen und Pilotinnen während unserem Fluglehrgang in Frankreich zu sehen.
Wenn auch du das Fliegen bei uns lernen möchtest, auf Segelflugzeugen, Motorseglern oder Motorflugzeugen, sprich uns gerne jederzeit an!

#womensday2021 #internationalwomensday #girlpower #wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Die Bürgerinitiative "Wir bleiben Flughafen" stellt sich und ihr Programm am Donnerstag, den 25.02.2021, ab 19 Uhr per Online-Livestream vor. Den Zugang finden Interessierte auf der Homepage der Initiative: www.wirbleibenflughafen.de.
Der Sprecher der Bürgerinitiative, Christian Schäfer, ist zuversichtlich, dass die Auftaktveranstaltung zu einem konstruktiven Dialog über die Zukunft des Flughafens führt: "Wir freuen uns darauf, unseren Unterstützern und allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern aus Mülheim, Essen und der Region unsere Bürgerinitiative und unsere Inhalte vorzustellen.“
Interkation mit den Zuschauern wird dadurch gefördert, dass in der 2. Hälfte der Veranstaltung live Fragen an die Podiumsgäste gestellt werden können. Dies wird über eine Chat-Funktion im Stream während der Auftaktveranstaltung möglich sein.
"Wir freuen uns auf eine aktive Beteiligung und hoffen, dass unsere Initiative weiterwächst und sich in Zukunft immer mehr Bürger bei uns einbringen." Insbesondere möchte „Wir bleiben Flughafen“ mehr Bürgerbeteiligung in den derzeitigen
Masterplanprozess rund um die Nachnutzung des Flughafens Essen/Mülheim inklusive Fliegen nach 2034 bringen.
Die Forderungen der Bürgerinitiative werden bereits von mehr als 4200 Unterzeichnern einer Onlinepetition unterstützt. Schäfer: "Diese überwältigende positive Resonanz innerhalb
weniger Tage beweist, dass der Erhalt des Flughafens Essen/Mülheim vielen Menschen in Mülheim und Essen sehr wichtig ist“.

#wirbleibenflughafen #esslohntsich #essen #mülheimanderruhr #flughafenessenmülheim #ruhrgebiet #edle
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Laura Blega setzt sich nicht nur in unserem Verein für die Jugendarbeit ehrenamtlich ein. Sie ist auch die Landesjugendleiterin der Luftsportjugend NRW.

Im Luftsportmagazin, der Zeitschrift des Aeroclub NRW e.V., wünscht sie uns allen für die kommende Saison, trotz der derzeitigen Hürden, alles Gute.

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Wir Bleiben Flughafen - Bleib Du es auch und unterschreibe diese Petition und teile sie weiter!

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrwDer Flughafen Essen/Mülheim hat in vielerlei Hinsicht Schützenswertes zu bieten. Deshalb ist unsere Bürgerinitiative für den Erhalt des Flughafens in seiner aktuellen Form.
Mit dieser Online-Petition möchten wir der Politik und der Verwaltung in Mülheim und Essen zeigen, dass die Bürgerinnen und Bürger die Schließung nach 2034 ablehnen.

Wir Bleiben Flughafen - Bleib Du es auch und unterschreibe diese Petition und teile sie weiter!

www.change.org/WirBleibenFlughafen

#wirbleibenflughafen #esslohntsich #essen #mülheimanderruhr #flughafenessenmülheim #ruhrgebiet #edle
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

“Neben dem Biergarten starteten Segelflugzeuge” - Die WAZ Mülheim und NRZ berichten über den Mülheimer Auberg.

1930 entdeckten unsere Vereinspiloten bei Ostwind die hervorragenden Hangflugeigenschaften am Mülheimer Auberg. So kam es, dass dort unsere ersten echten Segelflüge geflogen wurden, mit Flugzeiten von bis zu 20 Minuten bei einer mittleren Höhe von 100 Metern. Bei diesen Zeiten sollte es aber nicht bleiben: 1932 stellte ein Clubmitglied am Auberg den damaligen Westdeutschen Rekord im Dauerflug auf: 13 Stunden und 43 Minuten segelte er, allein getragen durch den Hangaufwind.

Im Jahr 1933 zogen wir in die neu eingerichtete Flugzeughalle am Auberg und flogen dort bis 1937.

www.waz.de/staedte/muelheim/muelheimer-auberg-viele-sind-bei-foerster-klein-eingekehrt-id23156261...

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Bestimmt haben einige von euch von dem Rekordflug vergangene Woche gehört: Als längster Nonstop-Passagierflug wurden 40 Besatzungsmitglieder des Forschungsschiffes „Polarstern“ innerhalb von 14 Stunden Flugzeit von den Falklandinseln nach München geflogen.

Der Kapitän des Airbus A350-900 war Felix Döllefeld, ehemaliges Mitglied unseres Vereines. Wir sind sehr stolz darauf, dass Felix bei uns 1987 mit seiner Flugausbildung begann, zunächst im Segelflugzeug, später im Motorsegler. Felix ging für seine weitere fliegerische Ausbildung zur Luftwaffe und blieb bis zum Jahr 2004, mit dem Wechsel zu Lufthansa in München, bei uns im Verein.

Weitere Informationen findet ihr im angehangenen Zeitungsartikel.

#wirbleibenflughafen #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Wir Bleiben Flughafen ... eine neue Initiative, die den Flughafen Essen/Mülheim - auf dem wir beheimatet sind - in seinem gegenwärtigen Umfang auch über das Jahr 2034 hinaus erhalten möchte.
Der AERO-CLUB Mülheim unterstützt "Wir Bleiben Flughafen" gerne! Mit der Schließung des Flughafens würde nicht nur ein Merkmal Mülheims und Essens verschwinden, sondern auch unser Verein heimatlos und die sehr erfolgreiche Jugendarbeit beendet werden.

Mehr dazu auf:Der Flughafen Essen/Mülheim hat in vielerlei Hinsicht Schützenswertes zu bieten. Seit vielen Jahren setzt sich daher die Arbeitsgemeinschaft Flughafen und Ökologie Essen/Mülheim e.V. (AGFÖ) u.a. dafür ein, den Umwelt- und Landschaftsschutz für die Freifläche des Flughafens zu erhalten.
Sie gab jetzt auch den Anstoß für die Bürgerinitiative „Wir bleiben Flughafen“.

Ob beim Thema Umwelt und Ökologie, Freizeitwert oder als Wirtschaftsfaktor, der Flughafen Essen/Mülheim hat viel mehr zu bieten als viele vielleicht denken. Diesen Argumenten bieten wir ab sofort ein Podium.
Die Initiative wird in Zukunft informieren und den Dialog mit den Anwohnern und Bürgern suchen, sieht sich selbst als Forum und vor allem auch als Interessensvertretung der Anlieger gegenüber den politischen Vertretern der Städte Essen und Mülheim an der Ruhr. Ziel der Initiative ist es, den Flughafen in seinem gegenwärtigen Umfang auch über das Jahr 2034 hinaus zu erhalten.

Online-Auftaktveranstaltung am 25. Februar !
In den nächsten Monaten während des Masterplan-Prozesses gehe es darum, den „vernünftigen Stimmen“ zum Erhalt des Flughafens öffentlich stärker als bisher Gehör zu verschaffen – zum Beispiel durch Plakate, Flyer oder Kampagnen in sozialen Netzwerken. Insofern müssen die drei bislang entwickelten Planungsvarianten um eine vierte Option ergänzt werden, die den Fortbestand des Flughafens in seiner jetzigen Form vorsieht und gleichzeitig Wohnen und Gewerbe nur in einem verträglichen Maß zu Umwelt und Natur ermöglicht.

„Wir bleiben Flughafen“ hofft auf die Unterstützung möglichst vieler Bürger. Eine Auftaktveranstaltung wird am 25. Februar via Live-Stream veranstaltet. Den Zugang zum Livestream und weitere Informationen gibt es auf www.wirbleibenflughafen.de. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich zu beteiligen.

#wirbleibenflughafen #esslohntsich #essen #mülheimanderruhr #flughafenessenmülheim #ruhrgebiet #edle
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken