Aktuelle und zukünftige Veranstaltungen:

Facebook-Feed:

Nach der neuen Coronaschutzverordnung in NRW darf auch der Breitensport und somit der Sportbetrieb in den Vereinen unter Einschränkungen und mit einem Hygienekonzept wieder öffnen.

Die Motorsegler und Motorflieger kamen bereits wieder unter den neuen Auflagen in die Luft.
Unser Segelflugbetrieb pausiert gerade allerdings noch, da wir während der Zwangspause auch unsere Werkstattarbeit einstellen mussten. Wir befinden uns deshalb gerade in den letzten Zügen, um unsere Startwinde und die Schleppflugzeuge wieder startklar zu bekommen.
Damit aber aktuell nicht nur unsere motorgetriebenen Flugzeuge in die Luft kommen, sind unsere Mitglieder kreativ geworden und haben sich auf eine „oldschool Variante“ besinnt und in einem Video festgehalten …

#thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

1 Monat her

AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V.

Vom Segelflieger zum Verkehrspiloten …
Der Blogeintrag unseres Vereinsmitgliedes Malte Evers ist eine großartige Ablenkung in der jetzigen Zeit.
Malte berichtet, wie er als Schüler bei uns mit dem Segelflug angefangen hat und sich jetzt in der Ausbildung zum Verkehrspiloten befindet.

Hier geht es zum Blogeintrag:
ac-mh.de/2020/04/21/vom-segelflieger-zum-verkehrspiloten/

#thenext100years #esslohntsich #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw

PRO Flughafen Essen/Mülheim
Arbeitsgemeinschaft Flughafen und Ökologie Essen/Mülheim e.V.
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Aufgrund der aktuellen COVID-19 Pandemie wird auch unser Vereinsbetrieb mindestens bis zum 19. April 2020 ruhen.

Den ganzen Winter haben wir mit aller Kraft und Vorfreude auf die neue Saison hingearbeitet. So kurz vorher alles stehen und liegen zu lassen und den Saisonbeginn um mehrere Wochen zu verschieben fällt niemandem leicht. Wir sind uns aber der Verantwortung für unsere Mitglieder, ihre Familien und alle anderen Mitbürger bewusst und hoffen somit durch den schweren, zeitweisen Verzicht auf unser Hobby einen Beitrag zum bestmöglichen Eindämmen des Virus zu leisten.

Daher möchten wir hiermit an Alle appellieren soziale Kontakte soweit wie möglich einzuschränken, damit wir schnellstmöglich wieder einem geordneten Alltag nachgehen können und es bald wieder heißt „STRAFF“ – „FERTIG“ – „FREI“

#stayhome #flattenTheCurve #thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Die Mülheimer Woche (Lokalkompass) berichtet über unsere Segelflugsaison im vergangenen Jahr: "30.000 Kilometer fliegen - Mülheimer Segelflieger legen beeindruckende Strecke im Jahr 2019 zurück"

Der Artikel ist unten angefügt.

#thenext100years #esslohntsich #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Es ist entschieden: Unser Luftschiff „Theo“ bleibt!
Im Rat der Stadt setzten sich die Befürworter des Flughafen Essen/Mülheim durch, schafften für die ansässige Unternehmen, allen voran, die beiden Flugschulen und die Luftschiffgesellschaft WDL, wie auch dem AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V., Planungssicherheit bis 2034.
Mülheim hat gezeigt, es kann beides: Klimaschutz und Jobs miteinander zu verbinden! 🌱✈️
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Was machen unsere Segelflieger eigentlich im Winter?

Während der Winterzeit werden die vereinseigenen Segelflugzeuge und die Startwinde gewartet, um sie für die neue Saison vorzubereiten. Alle unsere Mitglieder packen dabei mit an. Dazu gehören Tätigkeiten wie das einfache Säubern und Polieren des Fliegers, aber auch das Zerlegen, genaue Überprüfen sowie ggf. Erneuern einzelner Komponenten. Dafür bildet der Aeroclub unter anderem fachkundiges technisches Personal aus.
Grundsätzlich können wir aber jede helfende Hand im Werkstattbetrieb gebrauchen ... vom neuen Flugschüler, der unter Anleitung gerne an den Flugzeugen schrauben möchte, bis hin zum erfahrenen und luftfahrtzertifizierten Werkstattleiter. Ein Prüfer des Luftffahrtbundesamtes führt die Jahresnachprüfung durch, auf deren Basis schlussendlich die Lufttüchtigkeit um ein Jahr verlängert wird.

Wenn das alles erfolgreich war, kann ab Ende März je nach Wetter der Flugbetrieb wieder aufgenommen werden. Die Vorfreude darauf ist jetzt schon wieder groß.
Till Thiemann hat einen tollen Video-Zusammenschnitt der Werkstattarbeit auf unserem YouTube-Kanal hochgeladen:

youtu.be/do57c8S_Ubc

Neben der Werkstattarbeit nutzen wir den Winter ebenfalls für die theoretische Ausbildung der Segel- und Motorflugschüler durch die Vereinsfluglehrer. Unsere Motorsegler/Motorflieger fliegen übrigens ganzjährig - wenn es nicht gerade stürmt.

#thenext100years #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Neben Werkstattarbeit und Theorieunterricht haben sich einige Mitglieder aus unserer Jugendgruppe zum Jahresende noch einmal getroffen. Es ging zum Eisstockschießen/Eislaufen in der Zeche Zollverein in Essen.❄️

Wir wünschen allen schöne und erholsame Weihnachtstage.

#thenext100years #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #Edle #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Unsere Segelflugsaison ist seit Anfang dieses Monats vorbei. Nun steht die alljährliche Werkstattarbeit an, um die Flugzeuge den Winter über zu warten und für die Saison im neuen Jahr vorzubereiten. Dabei packen unsere Mitglieder alle gemeinsam an. So auch bei unserem „Hausarbeitstag“ am vergangenen Wochenende.

Anstatt hoch in die Luft ging es für alle Mitglieder an diesem Tag um die Anlagenpflege des Clubs und Vereinsgeländes. Unter anderem mussten die Hangardächer entlaubt, der Rasen und die Hecken geschnitten und kleinere Reparaturen und Verschönerungen vorgenommen werden.
Nach getaner Arbeit stand der traditionelle Ausflug mit einigen Vereinsmaschinen an. Bei bestem Wetter ging es zum Flugplatz Marl-Loemühle. Begleitet von einem schönen Sonnenuntergang und einer perfekten Aussicht über die Lichter des Ruhrgebietes.

Neben der Werkstattarbeit nutzen wir den Winter ebenfalls für die theoretische Ausbildung der Flugschülerinnen und Flugschüler durch unsere Fluglehrer. So steht einer neuen Segelflugsaison 2020 nichts mehr im Wege. Die Vorfreude darauf ist schon jetzt groß.

#thenext100years #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Gestern hatten wir eine Gruppe sehr interessierter Mülheimer Bürgerinnen und Bürger im Rahmen einer von der VHS Mülheim durchgeführten Veranstaltungsreihe mit dem Titel „Aktiv sein im Alter“ zu Besuch.
Unter der Leitung von Frau Britta Stalleicken als VHS-Dozentin werden dabei Besichtigungen und Fahrten unternommen, die die Beteiligten an Orte führen, die für die regionale Stadtentwicklung eine Bedeutsamkeit darstellen. Wir haben uns sehr gefreut, dass der AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V. und der Segelflugsport in diese Reihe aufgenommen wurden und haben alle Fragen gerne beantwortet. Viele der Besucher haben angekündigt, uns im nächsten Jahr erneut zu besuchen um dann auch einmal einen Segelflugstart zu erleben oder mitzumachen. Wir freuen uns daher auf ein Wiedersehen!

#thenext100years #aeroclub #acmh #daec #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #flughafen #flughafenessenmülheim #EDLE #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

8 Monate her

AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V.

Vor drei Wochen konnte sich unser Flugschüler Laurin Lemke beim Landesjugendvergleichsfliegen NRW in Steinfurt für das Bundesjugendvergleichsfliegen qualifizieren. Vergangenes Wochenende trat er in Laucha (Sachsen-Anhalt) an und flog unter die besten 10 Nachwuchssegelflieger Deutschlands.

Wir gratulieren ihm zu einem tollen 9. Platz und bedanken uns auch bei seinem Team Vincent Waldrich, Tim Oberlehberg, Oscar Linck, Niklas Pack sowie Fluglehrer Christian Schäfer.
Laurin trat gegen 41 andere Pilotinnen und Piloten aus ganz Deutschland an, die sich wiederum ebenfalls in ihren landesweiten Vergleichswettbewerben qualifiziert hatten.

Nach den Einweisungs- und Trainingstagen am Donnerstag und Freitag war Laurin top vorbereitet für den Hauptwertungstag am Samstag. Bei schwierigen Bedingungen konnte er sich in zwei Wertungsflügen und einer Theorieprüfung beweisen.
Es folgte die Siegerehrung am Sonntag, die durch den Innenminister von Sachsen-Anhalt, der gleichzeitig Schirmherr dieser Veranstaltung war, begleitet wurde. Er betonte die Wichtigkeit solcher Sportangebote für die Jugendlichen in Deutschland, um Erfahrungen und Kompetenzen zu erlernen, die sie im späteren Leben weiterbringen werden.

Bedanken möchten wir uns auch bei den ausrichtenden Vereinen in Laucha und der Luftsportjugend Deutschland, ohne deren ehrenamtliche Engagement diese Veranstaltung nicht denkbar wäre.
Wir werden unser Bestes geben, uns im nächsten Jahr ebenfalls wieder zu qualifizieren.

Luftsportjugend NRW Luftsportjugend Deutschland Haus der Luftsportjugend e.V.

#TeamNRW #bjvf #Jugendvergleichsfliegen #thenext100years #aeroclub #ACMH #DAEC #luftsport #motorflug #segelflug #flugmodellbau #fliegen #proflughafen #essen #mülheim #nrw
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

Öffentliche Stellungnahme zum Pressebericht der Grünen vom 23.9.2019.Öffentliche Stellungnahme zum Pressebericht der Grünen vom 23.9.2019.

Sehr geehrte Frau Dr. Krumwiede-Steiner, sehr geehrter Herr Giesbert,

leider hat es in der Vergangenheit nicht geklappt mit der Partei/Fraktion der Grünen in Mülheim in Kontakt zu treten. Alle Fraktionen haben sich mit uns in Verbindung gesetzt. Wir stehen in gutem Dialog mit großen Teilen der Politik und der Verwaltung zur möglichen Zukunft/Nachnutzung des Flughafens und der Zukunft der 250 Menschen, die hier arbeiten.

Auch mit Ihnen wünschen wir uns ein Gespräch,
um Ihnen unsere Sichtweise des Flughafens und unseres Neubauvorhabens einmal persönlich vorstellen zu können. Bisher war dieser Wunsch leider ohne Erfolg.

Wir Flughafenanlieger, Firmen und Vereine wünschen uns Planungssicherheit - mehr nicht.
Sie entscheiden mit, ob bis 2024, 2034 oder gar länger geflogen wird. Bitte tun Sie es endlich, schaffen sie Fakten, informieren Sie sich bitte vorher über den aktuellen Stand und den Status hier am Flughafen Essen/Mülheim.

Hier oben arbeiten Menschen, Menschen für Menschen.
Die zum Teil empathielosen Kommentare im Netz und in der Presse lassen die Arbeit und die Menschen wertlos erscheinen.

Ob und in wie weit Herr Dr. Dönnebrink seine Kompetenzen übersteigt, können und wollen wir am allerwenigsten beurteilen.

Wir sehen nur, dass sich dem Thema Flughafen endlich angenommen wird und es hoffentlich auf Entscheidungen hinausläuft. Das vermissen wir bisher seit Jahren.

Ökologisch ist der Status Quo des Flughafens nicht das schlechteste, laut Frau Dr. Krumwiede-Steiner in einer WAZ-Mitteilung. Lassen Sie uns offen und sachlich ein Gespräch führen und Vorstellungen austauschen. Informieren Sie sich - auch das ist politisches Pflichtbewusstsein.

Zum Inhalt Ihrer Pressemitteilung möchte ich folgende Anmerkung machen:

Wo kommen diese 60 Millionen Euro Schätzungen her?
Das sind Zahlen, die basieren auf Werten der Defizithochrechnung von vor vielen Jahren. Ich gehe davon aus, dass das aktuelle Defizit bereinigt weit unter 300.000 EUR liegt und weiter optimiert werden kann.

Von welchen zukünftigen Sicherheitsanforderungen im Flugbetreib sprechen Sie?
Hier oben ist keinem etwas bekannt. Der Flugbetrieb ist sicher und auf dem Stand der aktuellen gesetzlichen Vorgaben. Informieren Sie sich im persönlichen Gespräch machen Sie sich bitte Sachkundig.

Das Land ist nicht wegen der Kosten ausgestiegen, sondern weil dieser Flughafen laut Ratsbeschluss nicht mehr zum Geschäftsflughafen ausgebaut werden kann. Seien Sie versichert, wir sind da gut im Thema. Wir wollten seinerzeit die Anteile des Landes übernehmen und haben Gespräche mit dem Land dazu geführt. Auch hier hat die Politik entschieden keine privaten Gesellschafter. Heute mit der Defizitkeule zu kommen ist nicht in Ordnung.

Die Pläne der WDL sind nicht vage, sondern konkret, mit dem Wunsch, diese umgehend umzusetzen. Gerade hier wünschen wir uns den Dialog mit Ihnen.

Zum Thema Gewerbesteuer: Die WDL war mal einer der größten Gewerbesteuerzahler in Mülheim.
Warum ist die WDL das nicht mehr?
Weil sich Branchen verändern, sich aber die Branche am Flughafen Essen/Mülheim nicht mit verändern konnte. Einschränkungen der kleinen Düse, fehlende Planungssicherheit etc.
Auch wir sind Demokraten und akzeptieren die Beschlüsse. Die Planungen der WDL in den Jahren 2005 und 2006 eine neue Wartungshalle zu bauen, um den Betrieb wirtschaftlich neu aufzustellen haben politisch keine Mehrheiten gefunden. Dafür heute dem Unternehmer vorzuwerfen keine Gewerbesteuer zu zahlen ist ebenso nicht in Ordnung.
Die Unternehmen hier am Flughafen wollen neben dem vorhandenen und wirtschaftlich gesunden Geschäftsbetrieb eine Neuausrichtung für den Markt der Zukunft unter Einbezug von Nachbarschaft und Natur.

Dieses kann und wird auch eine Steuerzunahme für die gebeutelte Kommune bedeuten ohne den Status Quo großartig zu verändern.

Dank Herrn Wüllenkemper und Frau Bachmann ist es möglich, heute in die Zukunft zu investieren und den Betrieb Luftschiff neu auszurichten, mit dem Schwerpunkt Livekommunikation und Luftschiffwelt in einer neuen Halle. Auch für die Flugschulen und den anderen Betrieben wird ein positiver Markt mit Zukunft vorhergesagt.

Zum Düsseldorfer Flughafen, der wünscht sich sicherlich, dass dieser Platz verschwindet um wohlmöglich neue Anflugverfahren zu nutzen die Mülheim deutlich mehr belasten könnten.

In der Hoffnung, dass wir bald ein sachliches Gespräch führen können.

Frank Peylo

Geschäftsführer der WDL-Gruppe
Und Sprecher „Wir sind Flughafen“
25. September 2019

Hier der Link zum Originalbericht der Grünen: gruene-mh.de/gruene-zu-doennebrink-haette-er-doch-geschwiegen/
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken

9 Monate her

AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr e.V.

Eine gute Gelegenheit auch abseits vom Flugbetrieb mit unseren Vereinsmitgliedern eine schöne Zeit zu verbringen war das 23. Mülheimer Drachenboot-Festival. Ein großartige Veranstaltung, um die anderen Sportvereine in Mülheim und Umgebung besser kennenzulernen und sich auf der Ruhr in einem Ruderwettkampf zu messen. Unser Team - die "Flying Dragons" - fuhr in der 12er-Mixed-Klasse mit und konnte das C-Finale gewinnen.

#MülheimanderRuhr #Mülheim #flyingDragons
... Mehr anzeigenWeniger anzeigen

Auf Facebook angucken