Mehr als nur ein Flugverein

Seit nunmehr 90 Jahren bildet der AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr flugbegeisterte Menschen zu Piloten im Segel- und Motorflug aus und betreibt erfolgreich Flugmodellbau. 

Als Verein betreiben wir den Luftsport nicht unter kommerziellen Gesichtspunkten. Dies unterscheidet uns von gewerblichen Flugschulen. Im Vordergrund steht bei uns der Spaß an der Fliegerei und das gemeinsame Vereinsleben.

Die fliegerische Ausbildung erfolgt durch unsere ehrenamtlichen Fluglehrer, die Flugzeuge werden in der vereinseigenen Werkstatt von geschulten Mitgliedern gewartet. Durch diese Eigeninitiative trägt sich der Verein selbst und der Weg zur Piloten-Lizenz bleibt erschwinglich.

Neben der fliegerischen Leidenschaft fördern wir bei unserer Jugend auch außerhalb des Flugplatzes zahlreiche Aktivitäten, wie beispielsweise Werksbesichtigungen bei Flugzeugherstellern.

Grundsätzlich können alle, die sich in unseren Verein einbringen, das Fliegen lernen und selbstständig ausüben – im AERO-CLUB Mülheim an der Ruhr ist jeder willkommen, der sich seinen Traum vom Fliegen erfüllen möchte.

Bereits seit den 1950er Jahren sind wir am Flughafen Essen/Mülheim zuhause. Mehr zu unserer Chronik könnt Ihr hier lesen.

Stellungnahme zu der Diskussion um den Flughafen

Mit der Stadt Mülheim an der Ruhr haben wir einen rechtsgültigen Vertrag zur Nutzung des Flughafengeländes bis zum Jahr 2034 und sehen keinen Grund diesen Vertrag vorzeitig zu beenden. Auch hoffen wir, dass unser jetziger Erbpachtvertrag verlängert wird.

  • Bei der Diskussion über den anteiligen jährlichen Zuschuss der Stadt Mülheim an der Ruhr für die Betreibergesellschaft des Flughafens von etwa 200.000 EUR, werden von den Gegnern des Flughafens folgende Argumente verschwiegen:
  • Die namenhaften Einnahmen aus den direkten und indirekten Steuern der angesiedelten Firmen und Beschäftigten.
  • Die Anzahl der direkt und indirekt am Flughafen beschäftigten Menschen, die ihren Arbeitsplatz verlieren würden.
  • Die wichtige Klima-Funktion des unbebauten Flughafengeländes für die Luftqualität der Städte Mülheim an der Ruhr und Essen bezüglich Frischluftschneise und Temperaturregulierung.
  • Das Gelände dient als Rückzugsort für viele heimischen Tier- und Pflanzenarten.
  • Mit der Schließung des Flughafens würde nicht nur ein Merkmal Mülheims verschwinden, sondern auch unser Verein heimatlos und die sehr erfolgreiche Jugendarbeit beendet werden

Blog