Lehrgangsbericht: Amboise-Dierre 2017

Vom 22. Juli bis 19. August fand unser alljährlicher Lehrgang in Frankreich statt. Fast 70 Teilnehmer des Aero-Clubs Mülheim an der Ruhr, davon ca. die Hälfte aus der Jugendabteilung, schlugen im kleinen Örtchen Bléré ihre Zelte auf. Nur 10 Autominuten entfernt liegt der Flugplatz Amboise-Dierre. Vier Wochen lang war dieser Standort vieler unserer Segel- und Motorflugzeuge. Neben einem Zelt am Start und einem Gemeinschaftszelt zum Essen errichteten wir dort auch eine ganze Werkstatt zur Wartung und Instandhaltung unserer Flugzeuge.

„AMDI“ ist jedes Jahr das Highlight für unsere Mitglieder. Das Gebiet rund um die Mülheimer Partnerstadt Tours bietet perfekte Segelflugbedingungen und eine atemberaubende Landschaft. Aus der Luft hat man einen noch herrlicheren Blick auf die zahlreichen Schlösser an den Flüssen Loire und Cher. Natürlich stehen für manch einen auch Tagesausflüge in die Altstadt von Amboise oder Schlosserkundungen auf dem Programm.

Gemeinschaft wird in AMDI besonders groß geschrieben. So wird täglich in großer Runde am Flugplatz gefrühstückt. Danach geht es zum Briefing. Piste vingt-neuf oder onze? Wie wird das Wetter heute? Leider war Jenes in diesem Jahr nicht immer auf unserer Seite. So gab es etwas weniger Flugzeit (ca. 775h) als im letzten Jahr und folglich mehr Starts (ca. 1.900). Insgesamt kamen wir auf rund 5.100km Segelflugstrecke.

Bei den abendlichen BBQ-Sessions gab es einiges zu feiern: Sechs erste Alleinflüge, fünf B-Prüfungen, drei C-Prüfungen und ein 50km-Alleinüberlandflug zum Scheinerwerb.

Wir bedanken uns für die Zusammenarbeit mit dem örtlichen Verein „Les Ailes Tourangelles“ . Außerdem geht ein besonderer Dank an Monique und ihr Team für das tolle Abendessen und ihre außerordentliche Gastfreundschaft. Merci beaucoup et à bientôt!